Zeugnisse & Referenzen

Zeugnisse

Ordnen Sie die Zeugnisse nach Themenblöcken und Aktualität (wie im Lebenslauf aufgeführt) und verwenden Sie ausschließlich Kopien (einige Unternehmen verlangen beglaubigte Kopien). Sie müssen nicht unbedingt Nachweise der verschiedenen Seminare und Weiterbilungen beilegen. Hier reicht es völlig, diese zum Vorstellungsgespräch mitzubringen. Achten Sie auf die Vollständigkeit der Zeugnisse. Nichts ist widersprüchlicher als „zufällig“ weggelassene Zeugnisse. Legen Sie fremdsprachigen Zeugnissen (außer Englisch) eine formlose Übersetzung bei. Als Hochschulabsolvent ist es notwendig, alle relevanten Zeugnisse der Bewerbungsmappe hinzuzufügen:

relevante Unterlagen ergänzende Unterlagen
  • Abiturzeugnis
  • Ggf. Ausbildungszeugnis
  • Hochschulzeugnis
  • Praktikumszeugnisse
  • Ggf. Arbeitszeugnisse
  • Wiss. Hilfstätigkeiten
  • Tutorentätigkeit
  • Freie Mitarbeiten
  • Fachschaftstätigkeiten
  • Mitarbeit in Studentenvereinigungen

Referenzen

Haben Sie während Ihrer Berufserfahrung im Bereich der Praktika oder Hochschularbeit einen guten Eindruck hinterlassen, ein gutes Feedback von einer Person bekommen, so können Sie diese als Referenz in Ihrem Lebenslauf angeben. Wichtig ist es, den vollständigen Namen, Titel, Tätigkeitsbezeichnung, Unternehmen/Hochschule und Telefonnummer anzugeben. Drei Referenzen sind völlig ausreichend, vergessen Sie dennoch nicht, die entsprechenden Personen vor dem Versand Ihrer Bewerbung zu kontaktieren und auf eventuelle Rückfragen vorzubereiten.

Anzeige

Training und Seminare für StudierendeTraining und Coaching von CareerConceptPraxistraining für Ihren Erfolg in Studium und Beruf