Friedrich-Schiller-Universität Jena

Anschrift: Fürstengraben 1, 7743 Jena
Homepage: www.uni-jena.de

An der Uni Jena sind ca. 19.000 Studenten eingeschrieben.
Die Hochschule wurde im Jahr 1558 gegründet.

Friedrich-Schiller-Universität Jena Hochschulpartner im Festo Bildungsfonds

Mit rund 25.000 Studenten zählt die Friedrich-Schiller Universität Jena zu den größten und bedeutendsten Hochschulen Deutschlands. Bereits 1558 gegründet, hat die Universität eine lange und ereignisreiche Geschichte vorzuweisen: Hier lehrten berühmte Persönlichkeiten wie Schiller, Hegel und Fichte und hier studierten unter anderem Novalis, Hölderlin und Marx. Als Volluniversität bietet die Uni Jena ein breites Angebot an Studiengängen aus allen relevanten Fachrichtungen an. Vertreten sind sowohl die Naturwissenschaften, Medizin und Rechtswissenschaft als auch die Geisteswissenschaften, die an der Uni Jena eine ganz besondere Tradition haben. Auch Theologie und die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind vertreten. Seit 1995 besteht ein Universitätsverbund zwischen der Universität Jena, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Universität Leipzig. Dadurch werden Kooperationen zwischen diversen Einrichtungen der drei Hochschulen begünstigt und Jenaer Studenten haben die Möglichkeit, Veranstaltungen an der Universität Halle-Wittenberg oder der Universität Leipzig zu besuchen.

Partnerhochschule Uni Jena

Leben und studieren in Jena

Die Stadt Jena im Bundesland Thüringen ist eine typische Universitätsstadt. Von den ca. 100.000 Einwohnern sind fast 25.000 an der Uni Jena eingeschriebene Studenten. Das merkt man auch am reichen Kultur- und Freizeitangebot der Stadt, welches in hohem Maße an den jungen Jenaern orientiert ist und von ihnen mitgestaltet wird. Jena ist eine historisch und kulturell sehr bedeutende deutsche Stadt. Große Dichter und Denker wie Schiller, Goethe, Hegel und Fichte lebten und lehrten hier. Außerdem war Jena Schauplatz wichtiger geschichtlicher Ereignisse: Anfang des 19. Jahrhunderts waren es etwa Jenaer Studenten, die für die Einheit eines demokratischen Deutschen Bundes kämpften und das berühmte Wartburgfest von 1817 initiierten. Die Farben ihrer Flaggen – Schwarz-Rot-Gold – repräsentieren Deutschland bis heute.

Studiengänge an der Uni Jena

An der Friedrich-Schiller Universität Jena werden fast alle Fachbereiche abgedeckt. Die 197 angebotenen Studiengänge gruppieren sich in den zehn Fakultäten Theologie, Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Sozial- und Verhaltenswissenschaften, Mathematik und Informatik, Physik und Astronomie, Chemie und Geowissenschaften, Biologie und Pharmazie, Medizin und die Philosophische Fakultät. Zu dem breiten Angebot zählen auch unkonventionelle Fächer wie zum Beispiel Kaukasiologie und Infogermanistik. Spitzenplätze in nationalen und internationalen Rankings erreicht die Uni Jena immer wieder in den Fächern Medizin, Physik, Psychologie, Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Sportwissenschaft, Sozial- und Biowissenschaften.

Bewerbungsfristen der Uni Jena

Wie an den meisten deutschen Hochschulen gibt es auch an der Uni Jena keine einheitlichen Bewerbungsfristen. Stattdessen ändern sich diese mit jedem Semester und unterscheiden sich zudem je nach Studiengang: So gelten für zulassungsbeschränkte Fächer andere Fristen als für zulassungsfreie Fächer. Und auch zwischen Bachelor- und Masterstudium gibt es bezüglich der Bewerbung Unterschiede. Eine Sonderstellung haben die Fächer Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie: Hier werden die bundesweiten Studienplätze von der Stiftung für Hochschulzulassung vergeben. Daher wird der Antrag auch nicht an die Uni Jena, sondern auf der dazugehörigen Plattform hochschulstart.de gestellt. Generell wird für die Bewerbung an der Universität Jena eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt, die zusammen mit einer Reihe weiterer Dokumente eingereicht werden muss. Aber Achtung: Für einige Studiengänge gibt es besondere Bewerbungsverfahren. Dies ist meistens bei künstlerischen Fächern und Sport der Fall. Wichtig ist es deshalb, sich frühzeitig über die geltenden Bewerbungsfristen und Anforderungen zu informieren.

Studienkosten an der Uni Jena

Seit einigen Jahren gibt es an staatlichen deutschen Hochschulen keine Studiengebühren mehr. Diese hatten vorher mit mehreren Hundert Euro pro Semester das studentische Konto belastet. Wer an einer privaten Hochschule studiert, muss allerdings weiterhin tief in die Tasche greifen. Und auch ohne Studiengebühren ist das Leben als Student teuer genug: Miete, Lebensmittel, Transport und Freizeitaktivitäten sind nicht umsonst; hinzu kommen die Kosten für Studienmaterialien, die je nach Studiengang ebenfalls teuer zu Buche schlagen können. Die monatlichen Ausgaben eines in Deutschland Studierenden werden auf 570 € bis 1.100 € geschätzt. Für die tatsächliche Höhe der Kosten spielen jedoch der Studienort (die Mietpreise können zum Teil stark variieren), der Studiengang und der eigene Lebensstil eine Rolle.

Alle Unistädte auf einen Blick A-Z

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z