Private Anbieter von Studienkrediten

Neben den staatlich geförderten Kreditangeboten, gibt es seit der Einführung von Studiengebühren eine zahlreiche Anzahl von privaten Anbietern. Diese Angebote sind auf keine Hochschulen beschränkt und weniger kostengünstiger als staatlich geförderte Darlehen. Dafür bieten die Banken eine höhere Flexibilität und können den finanziellen Bedarf an den Veränderungen des Studienverlaufs anpassen. Oftmals kannst du Zusatzzahlungen für Auslandsaufenthalte erhalten. Kommt für dich das BAföG oder ein Förderkredit der KfW nicht in Frage, solltest du dich am besten direkt bei den jeweiligen Kreditinstituten erkundigen, da Zahlungsmodalitäten individuell mit den Beratern vereinbart werden. Folgende Anbieter bieten oder vermitteln eine private Studienfinanzierung an:

Nicht vergessen:

Diese Anbieter verlangen meist ausreichende Sicherheiten oder hohe Zinsen. Eine Rückzahlung kann sofort oder bereits 12 Monate nach dem Studienende erfolgen. Manche Kreditgeber versuchen dich als finanzstarken Kunden von morgen zu gewinnen und übernehmen dabei ein Teil des Ausfallsrisikos oder der Verwaltungskosten. Oft beinhaltet dein Kreditvertrag Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit und andere Risiken. Einige Sparkassen und Banken arbeiten mit einzelnen Hochschulen zusammen und bieten günstige Darlehen an. Dabei vertrauen sie auf das Auswahlverfahren der Universitäten und tragen deshalb selber das Ausfallrisiko.