Studium per Kredit

Laut einer aktuellen Studie finanzieren sich mittlerweile mehr als 100.000 Studenten in Deutschland ihr Studium mit Hilfe von Krediten. Durch den engen Stundenplan und die eingetretene Verschulung der Bachelor-Studiengänge bleibt dir zukünftig noch weniger Zeit für einen Nebenjob.

So bleiben dir 2 Möglichkeiten:

  • du finanzierst dein Studium mit Jobben. Dadurch vermeidest du weitestgehend eine Verschuldung oder
  • du nimmst einen Kredit auf, schließt dein Studium schnell ab und verdienst eher Geld. Denn: Pro Semester, welches du länger studierst, gehen dir, laut Berechnung der Stuttgarter Personalberatung ALMA MATER, ca. 15000 EUR Einkommen verloren.

Wenn du also einen Nebenjob annimmst, achte darauf dass sich dieser im eigenen Fachbereich befindet. Diese Nebenjobs sind natürlich immer sinnvoll, da du Berufserfahrung für deinen späteren Job sammeln kannst.

[QUELLE: fazjob.net]

Weitere Informationen zur Studienfinanzierung durch Jobben oder durch Kredite findest du in den entsprechenden Rubriken: Jobben, Kredite